Zum Inhalt springen

28. Oktober 2020: SPD Bovenden zum Tod von Thomas Oppermann

Mit großer Bestürzung haben wir vom Tod unseres Bundestagsabgeordneten, Bun-destagsvizepräsidenten und SPD-Unterbezirksvorsitzenden Thomas Oppermann erfahren. Thomas war uns in Bovenden besonders verbunden, oft war er bei kommunalpolitischen Terminen dabei und ein starker Fürsprecher.

Der Ortsvereinsvorsitzende Julian Bartels schrieb dazu in den sozialen Medien:


„Er war mir persönlich ein Vorbild und politischer Wegbereiter, mein Bundestagsabgeordneter, stets ansprechbar und Unterstützer vor Ort. Seine persönliche, herzliche Art bleibt mir besonders in Erinnerung und lässt ihn schmerzhaft vermissen. Ich erinnere mich an zahlreiche gemeinsame Wahlkampftermine, Hausbesuche, Feste, auf denen er sich einfach selbst den Fußball schnappte und ein paar Tricks zeigte. Ebenso unsere letzte gemeinsame Veranstaltung, zusammen mit der ehem. NRW -Familienministerin Christina Kampmann, von dem er sich verabschiedete, um noch mit seinem kleinen Sohn Basketball von BG Göttingen zu sehen.“

Durch zielstrebigen Einsatz, fokussiertes Handeln und engagierte Hartnäckigkeit konnte er gute Politik gestalten und mit verschmitztem Lächeln immer auch die Menschen mitnehmen.

Seine Leistung für unseren Wahlkreis und die Uni Göttingen, besonders als Wissenschaftsminister in Niedersachsen, ist gar nicht hoch genug einzuschätzen. „Danke für seinen Einsatz für die Sozialdemokratie, mit Herz, Kompetenz und Verstand! Er wird uns fehlen!“, so Bartels weiter. Die Anteilnahme sowie die Gedanken des Vorstandes der SPD Bovenden sind bei seiner Familie, seinen engen Freunden und Mitarbeitern.

Vorherige Meldung: Aktuelle Informationen zur Neuaufstellung des Flächennutzungsplans

Nächste Meldung: Antrag des Bovender Bündnis zur Erprobung von Raumluftfiltern in Bovender Grundschulen einstimmig angenommen !

Alle Meldungen